Die Presse über Medical Equipment GmbH

Zuletzt erschienene Presseartikel:

"20 Jahre Medical Equipment in Neuss"


Deutsche EM-Tore helfen den Klinikclowns Kinderlächeln zu zaubern


Neuss, 01.09.2016

„Die Firma Medical Equipment Services GmbH trägt zum Rekordergebnis der EM-Spendenaktion „Ein Tor – ein Lächeln“ bei“

Logo "Ein Tor - ein Lächeln"

Anlässlich der Fußball-Europameisterschaft unterstütze Medical Equipment Services GmbH die erfolgreiche Spendenaktion „Ein Tor – ein Lächeln“ der Stiftung Universitätsmedizin Essen.

Neuss, 01.09.2016 – Bei der Spendenaktion „Ein Tor – ein Lächeln“ der Stiftung Universitätsmedizin Essen zur Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich konnte dank der Unterstützung von Medical Equipment Services GmbH und rund 200 weiteren Unternehmen bzw. Privatpersonen, eine Spendensumme von über 72.500 Euro erzielt werden. Bei einem Pressetermin überreichte nun Marcel Schmelzer, Kapitän der Bundesligamannschaft von Borussia Dortmund (BVB), die symbolischen Zahlen der Gesamtsumme an Vertreter der Stiftung und des Universitätsklinikums. Der Spendenbetrag kommt dem Projekt Klinikclowns sowie der Erweiterung der HNO-Klinik am Universitätsklinikum zugute.

Medical Equipment Services GmbH unterstützte die Aktion „Ein Tor – ein Lächeln“ mit einer Spende von 1300 Euro – also 100 Euro für jedes der 13 erzielten Tore der Nationalelf. Herr Jochen Spicker, Geschäftsführer, sagte anlässlich der symbolischen Übergabe der Spendensumme: „Wir haben die großartige Aktion ‚Ein Tor – ein Lächeln‘ als Unternehmen sehr gerne gefördert und freuen uns, einen wichtigen Beitrag zu der Spendensumme von über 72.500 Euro zugunsten der Klinikclowns sowie der Erweiterung der HNO-Klinik geleistet zu haben. Denn als Unternehmen legen wir großen Wert darauf, mit unserem Engagement Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen. Die Projekte der Stiftung Universitätsmedizin tragen dazu bei, schwerstkranken kleinen und großen Patienten neue Hoffnung zu geben.“

„Ein Tor – ein Lächeln“ fand erstmals zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 mit großem Erfolg statt. Marcel Schmelzer, Kapitän der Bundesligamannschaft des BVB, freute sich, dass bei der Neuauflage der Aktion 2016 noch einmal deutlich mehr Geld zusammenkam, als beim ersten Mal: „Obwohl es dieses Mal ‚nur‘ die EM war, sind fast 20.000 Euro mehr zusammengekommen. Ein tolles Ergebnis, von dem zukünftig viele jüngere und ältere Patienten profitieren. Meinen Glückwunsch an alle die mitgemacht haben und ein großes Dankeschön an die vielen Spenderinnen und Spender – das ist eine Super-Sache!“, so der Fußball-Profi anlässlich der Bekanntgabe der Gesamtsumme auf dem Gelände des Universitätsklinikums Essen.

Die Idee der Aktion „Ein Tor – ein Lächeln“ war es, in der Region ansässige Unternehmen, Vereine und Privatpersonen zu motivieren, pro EM-Tor der deutschen Nationalmannschaft Geld für das Projekt Klinikclowns der Kinderklinik und eine notwendige Erweiterung der HNO-Klinik zu spenden – 100, 250 oder 500 Euro bei Unternehmen bzw. 2, 9 oder 25 Euro bei Privatpersonen. Insgesamt sind über 200 private und institutionelle Förderer dem Aufruf der Stiftung Universitätsmedizin und des Universitätsklinikums gefolgt und haben so zum großen Erfolg der Aktion beigetragen. Bei der EM 2016 hatte die deutsche Nationalelf das Halbfinale erreicht.


Lesen Sie hier den komplette Artikel.


Bitte Titel anklicken, um die Artikel vollständig anzuzeigen.